Aktuelles

Führung „Historisches Degerloch“ am 17.10.2020

Am Samstag 17.10. um 14.30 Uhr bieten unsere Vorsitzenden Helmut Doka und Albert Raff eine etwa 90-minütige Führung „Historisches Degerloch“ an. Treffpunkt: Große Falterstr. 4, 70597 Stuttgart

Da nur zwei Gruppen mit je 10 Personen möglich sind, bitten wir um vorherige Anmeldung per Mail info@geschichtswerkstatt-degerloch.de oder telefonisch unter 0160 265 7308.

______________________________________________________________________________

Die „Werkstatt Geschichte“ hat wieder regulär geöffnet!

Mund-Nasen-Schutz erforderlich, Zutritt nur für 2 Besucher gleichzeitig

Ab 10.10.2020 ist unsere Werkstatt Geschichte im Alten Dekanat wieder jeden 2. und 4. Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Schauen Sie vorbei!

Termine 2020: 10.10. / 24.10. / 14.11. / 28.11. / 12.12.

______________________________________________________________________________

Degerlocher Geschichte in den Zeiten von Corona

Aufgrund des Lockdowns im Frühjahr 2020 haben wir unser kostenloses Internet-Angebot erweitert:

Wir hoffen, Sie machen den einen oder anderen spannenden Fund! Und bleiben Sie gesund!

Ihre Geschichtswerkstatt Degerloch e.V.

_______________________________________________________________________________

Wir brauchen Ihre Hilfe: Alte Unterlagen gesucht!

Für zwei konkrete Projekte suchen wir noch Material aus Degerlocher Familienarchiven (s. unten). Wenn unsere „Werkstatt Geschichte“ wieder regelmäßig geöffnet hat, sind wir grundsätzlich an allen Briefen, Tagebüchern und Bildern früherer Generationen interessiert und freuen uns, wenn Sie damit bei uns vorbeischauen.

Ziegelei Kühner und Ziegeleibesitzer Karl Kühner: In der zweiten Hälfte des 19. Jhd. gab es in Degerloch an der Jahnstraße eine große Ziegelei, die Karl Kühner gehörte. Er hat zusammen mit Emil Kessler – dem Gründer der Maschinenfabrik Esslingen – 1884 die Zahradbahn und 1886 den Degerlocher Aussichtsturm erbaut, der im Zweiten Weltkrieg gesprengt wurde. Auch in Möhringen betrieb Karl Kühner eine Ziegelei. Falls Sie in ererbten Unterlagen noch Aufträge, Rechnungen, Briefe o.ä. von der Ziegelei oder von Karl Kühner besitzen, geben Sie uns bitte Bescheid. Toll wäre es, wenn wir noch ein Gebäude oder eine Mauer mit Kühner’schen Ziegeln nachweisen könnten!

Häusergeschichten der ältesten Privatgebäude:  Wenn Sie zu einem noch existierenden Haus, das vor 1870 errichtet wurde, alte Baupläne, Akten oder Informationen über die Erbauer und früheren Bewohner (bis 1945) besitzen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Wir wollen die Geschichte(n) dieser ältesten Degerlocher Häuser dokumentieren.